Zell am See Kaprun im Sommer

Kitzsteinhorn_Gipfeltour.jpgSkilaufen auf dem Gletscher des Kitzsteinhorns, schwimmen im Zeller See.  

Durch seine Lage zwischen Gletscher und Dreitausendern ist Zell am See-Kaprun mit dem kühlen Nass geradezu gesegnet. Gebirgsbäche und rauschende Wasserfälle, Speicherseen auf der Höhe und der Zeller See im Tal machen die Region zu einem Traumziel für alle, die Berge und Wasser lieben – sei es beim Schwimmen oder Segeln, beim Bootfahren, Angeln, Raften oder Canyoning.

Schneeglitzernde Gipfel und dichte Wälder, blühende Wiesen und glasklare Seen – die Ferienregion Zell am See- Kaprun fasziniert Naturfans, die Berge am liebsten zu Fuß erobern. Im Zentrum des alpinen Abenteuers stehen drei Berge: der Kitzsteinhorn Gletscher, die Schmittenhöhe und der Maiskogel. Insgesamt führen rund 400 Kilometer bestens ausgeschilderte Wanderwege durch die Bergwelt zwischen den Pinzgauer Grasbergen und den Hohen Tauern.

In Zell am See-Kaprun finden alle Radfahrer auf den 240 Kilometer ausgewiesenen Routen die perfekte Spielwiese für ihren Sport. Die vielseitige Landschaft bietet einfaches Terrain ebenso wie sanfte Bergstrecken und knackige Herausforderungen im hochalpinen Gelände inkl. Anschluss an das 2.000 Kilometer lange Radwegenetz der Hohen Tauern – perfekt also für Genussradler, Rennradfans, sportliche Mountainbiker und abenteuerlustige Downhill-Fahrer.